FAQ

Einrichtung

Wo kann ich mich registrieren?

Öffne die App und klicke oben auf das Menü Symbol. Tippe dann das Symbol Einstellungen an. Hier kommst du direkt zur Anmeldung und erstellst du deinen coachyy Account. Beginnend mit der Eingabe der E-Mail Adresse und einem Passwort.

Zusätzlich kannst du hier bestimmen, welcher Trainer deine Pulszonen sehen kann. Frage dazu deinen Trainer nach seinem Benutzernamen. Du kannst deine Daten anonym oder mit deinem eigenen Benutzernamen übertragen.

Weiterhin kannst du hier bestimmen, wie die coachyy App mit deiner Statistik umgehen soll. Wählst du Statistiken freigeben, dann sieht nur der von dir freigegebenen Trainer diese Angaben. Wenn du den Button ausschaltest, dann sind auch die Trainings aus der Vergangenheit für den Trainer nicht mehr sichtbar. Du entscheidest alleine wer dich coachen soll.

Mit der Funktion Training automatisch hochladen, wird dein Training in deinen persönlichen Account auf coachyy hochgeladen und dort siehst du eine umfassende Statistik zu deinen Trainings.

Und zuletzt kannst du die Einstellungen für deinen Cochyy Smartvoice Trainer bestimmen.

Wie kann ich meinen persönlichen Maximal-Puls errechnen?

Öffne die App und klicke oben auf das Menü Symbol. Tippe dann das Symbol Persönliche Daten an. Beginne mit der Eingabe deines Alters. Wenn du alle Eingabe erledigt hast findest du unten den Button „Berechnen“. Tippe den Button und die App berechnet deinen maximalen Puls nach der Hills-Formel.

Kennst die maximalen Werte aus anderen Untersuchungen bzw. Leistungsmessungen, dann kannst du auf die Max. Pulsfrequenz tippen und den Wert manuell korrigieren und dann speichern.

Achtung! Der maximale Puls, der über eine Formel berechnet wird, hat immer gewissen Ungenauigkeiten. Im Zweifelsfall konsultiere einen Arzt, am besten einen Sportmediziner der auf Leistungsdiagnostik spezialisiert ist.

Für Hochpulser gilt: Der maximale Puls kann bis zu 15 Schläge höher gespeichert werden.

Für Niedrigpulser gilt: Der Puls kann bis zu 15 Schläge niedriger gespeichert werden.

Wie verbinde ich meinen Bluetooth Brustgurt mit der coachyy-App?

Öffne die App und klicke oben auf das Menü Symbol. Tippe dann das Symbol Bluetooth an. Die coachyy-App scannt nun automatisch nach in der Nähe befindlichen Pulsmessern. Ist dein Gerät verfügbar und bereits mit deinem Smartphone gekoppelt (iPhone), wird es direkt angezeigt. Andererseits sollte es nach wenigen Sekunden in der Liste auftauchen. Um mit dem gewünschten Gerät zu verbinden tippst du einfach drauf. Um das verbundene Gerät (wenn vorhanden ganz oben) zu trennen, tippst du auch hier einfach drauf.

Bluetooth-Troubleshooting:
Bei Problemen mit dem Finden oder Verbinden mit Bluetooth-Geräten können folgende Punkte helfen (iOS):

  1. Ist der Brustgurt richtig umgelegt und sind die Kontaktflächen angefeuchtet worden?
  2. Ist Bluetooth eingeschaltet?
  3. Schalte Bluetooth aus und wieder ein und versuche es erneut.
  4. Ist dein Gerät bereits gekoppelt? Siehe hierzu in den iPhone-Einstellungen unter Bluetooth nach.
  5. Starte die App neu und versuche es erneut. Dies kann auch mit Schritt 2 verbunden werden.

Bluetooth (Android):

  1. Ist der Brustgurt richtig umgelegt und sind die Kontaktflächen angefeuchtet worden?
  2. Ist Bluetooth eingeschaltet?
  3. Schalte Bluetooth aus und wieder ein und versuche es erneut.
  4. Starte die App neu und versuche es erneut. Dies kann auch mit Schritt 2 verbunden werden.
Mit welchen Geräten ist Coachyy kompatibel?

Kompatible Geräte mit Bluetooth 4, LE, smart
iOS Software 8.0 oder neuer
Geräte: iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5C, iPhone 5S, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPod touch (5. Generation, iPad mini, iPad (3. und 4. Generation), iPad Air

Android Software 4.3 oder neuer
Geräte: Samsung Galaxy S3/S4/S5/S5 Mini/Note 2/Note 3/Note3Neo/Note edge/Note4/A3/A5/A7/J1
LG Nexus G Flex/GFlex2//G2/G3/G4/G4c/G5/Nexus 4/Magna/Spirit/Leon/Joy/L Bello/L Fino
HTC One/One Max/One Mini/One Mini 2/One M8/One M8s/One E8/One M9
Motorola Moto X/Moto G/Moto G2/Moto x/Moto e
Sony Xperia Z1/Z1 Compact/Z2/Z3/Z3 Compact/E3
Huawei Ascend P7/P8

Training mit coachyy

Wie starte ich mein Training?

Starte die coachyy-App und verbinde deinen Bluetooth Brustgurt mit der App. Siehe unter Menü, Bluetooth. Danach wähle die Trainingsansicht und drücke den Startbutton.

Wie kann der Trainer meinen Pulsbereich sehen?

In der Trainingsansicht kannst du den Live Coach starten. Tippe dazu oben rechts auf „LC“. Bist du mit mindestens einem Trainer verbunden, erscheint eine Liste deiner verbundenen Trainer. Hieraus kannst du die Trainer auswählen, denen es möglich sein soll deine Pulszonen in Echtzeit mit zu verfolgen. Du kannst die Liste mit erneutem Tippen auf LC oder durch einen Wisch nach links schließen und wirst nun für das Live Training angemeldet. Anschließend wird nur dein Pulszonen Wechsel an die ausgewählten Trainer gesendet.

Das „LC“ kann sich je nach Status verfärben:
Grün: Live Training aktiv – dein Puls wird mit den ausgewählten Trainern geteilt.
Rot: Es besteht keine Internetverbindung.
Grau: Live Training ist nicht aktiv

Für die Eingabe eines Trainer Benutzernamens siehe Symbol Einstellungen

Wie kann ich einen Trainingsplan wählen und starten?

Wähle dazu in der unteren Navigationsleiste das Symbol „Pläne“. Wenn du auf den Namen des Trainings tippst, öffnet sich eine Kurzdarstellung mit den Herzfrequenz-Zonen. Auf der rechten Seite findest du den Button „Starten“. Tippe darauf und nach 10 Sekunden startet dein Training. Wenn das Training läuft, kannst du die coachyy-App auch sichern in dem du den Schloss-Button drückst. Dann ist das Display gegen zufällige Fehlbedienungen geschützt. Um das Display wieder bedienen zu können, Drücke den Schloss-Button erneut.

Meine Daten

Wie viel Datenmenge wird beim Gebrauch übertragen?

Am Ende eines Trainings wird das komplette Training in deinem Account gespeichert. Ein Training mit der Dauer von 60 Minuten hat lediglich eine Datenmenge von 11kb.

Wenn du deinem Trainer die Pulszonen während des Trainings überträgst kommen ca. 30 kb zusammen. Die Datenmengen sind also recht niedrig.

Wer kann meinen Daten sehen?

Du entscheidest wer deine Daten sehen kann. Wenn du dem Live Coach die Daten senden möchtest, muss du dies vor jedem Training aktiv antippen.

Wenn du die Statistik einem Trainer in den Einstellungen freigegeben hast, dann sieht nur dieser Trainer die Trainingsdaten und kann dich perfekt coachen.

Sobald du den Button änderst, sieht der Trainer deine Daten nicht mehr. Sogar die bisher gesendeten Daten werden dann aus der Traineransicht gelöscht.

Für Trainer

Was muss ich tun um ein Live Coaching sehen zu können?

Teile deinen Sportlern deinen Benutzernamen mit. Die Sportler müssen in der coachyy-App unter „Einstellungen“ einmalig deinen Benutzernahmen unter „Trainer hinzufügen“ eintragen.
Deine Sportler entscheiden dann vor deinem Training, ob sie dieses Training dir darstellen wollen.
Dazu muss der Sportlerin der Training-Ansicht, oben rechts den Button „LC“ drücken und deinen Namen kurz antippen. Fertig!
Um deine Live-Trainingssession zu starten, wähle in deiner coachyy Instruktor App die Ansicht „Live Coach“. Klicke hier auf Training auf „ Eröffnen“. Fertig!

Troubleshooting für Trainer:
Bluetooth (iOS):

  1. Ist der Brustgurt richtig umgelegt und sind die Kontaktflächen angefeuchtet worden?
  2. Ist Bluetooth eingeschaltet?
  3. Schalte Bluetooth aus und wieder ein und versuche es erneut.
  4. Ist dein Gerät bereits gekoppelt? Siehe hierzu in den iPhone-Einstellungen unter Bluetooth nach.
  5. Starte die App neu und versuche es erneut. Dies kann auch mit Schritt 2 verbunden werden.

Bluetooth (Android)

  1. Ist der Brustgurt richtig umgelegt und sind die Kontaktflächen angefeuchtet worden?
  2. Ist Bluetooth eingeschaltet?
  3. Schalte Bluetooth aus und wieder ein und versuche es erneut.
  4. Starte die App neu und versuche es erneut. Dies kann auch mit Schritt 2 verbunden werden.

Netzverbindung
Um die Daten von deinen Sportler sehen zu können, ist eine Datenverbindung von der coachyy Instruktor App und von der Sportlerversion coachyy-Connect erforderlich.
Die Daten werden vom Brustgurt zum Smartphone des Sportlers und dann über das Internet auf das Smartphone des Trainers übertragen. Das bedeutet, dass Trainer und Sportler an ihren Smartphones eine Datenverbindung über 3G, LTE oder WLAN aufbauen können.
Um die Datenmenge so gering wie möglich zu halten, wird während des Trainings nur der Wechsel der Puls-Zone übertragen. Nach unseren Messungen sind das bei einem 1-stündigen Training ca. 30kb, also eine recht geringe Datenmenge.

Du hast noch Fragen?
FAQ

Schau zuerst in unsere FAQ

Telefonische Beratung

Rufe einfach 0541 / 181670 für eine Beratung an.

E-Mail

Schick uns eine E-Mail: info@coachyy.de